Hunde, von denen es keine Allergien gibt



Allergien - ein ziemlich unangenehmes Phänomen, das vielen Menschen vertraut ist. In etwas zu leben, das sich selbst begrenzt, ziemlich schwierig. Besonders wenn es sich um Haustiere handelt. Es sollte sofort darauf hingewiesen werden, dass theoretisch keine Hunde auf der Welt gibt, was absolut keine Allergien verursachen. Es gibt jedoch ein solches Konzept als hypoallergene Rassen von Hunden - Die Kommunikation mit diesen Tieren wird konventionell als möglich betrachtet.

Hunde für Allergien

amerikanischer nackter Terrier. Kleiner Hund, der völlig ohne Wolle ist. Im Gegensatz zu allen anderen kahlen Rassen haben Hunde eine gute Gesundheit und einen kompletten Zähne. Sehr treues und treues Haustier, die aktive Spiele lieben und spazieren gehen. Nackt Terrier, trotz seines wehrlosen Erscheinungsbildes, kann eine Schande mit einem beeinträchtigten Gast eine Schande geben.

Affern Pinscher (der zweite Name - Pincher Monkey). Ein kleiner lustiger Hund, der oft als "Spielzeughund" bezeichnet wird. Diese Tiere sind sehr neugierig und aktiv. Affern-Pidcher lieben alle Familienmitglieder, so dass dieser Hund sowohl eine einzige ältere Person als auch ein junges Paar beginnen kann, das Kinder erwerben wird.

Bettlington Terrier. Hunde mit einem sehr spektakulären Erscheinungsbild, für den sie den Spitznamen "Hundschafe" erhielten. Holentington Ruhige und ausgewogene Tiere, sie sind sehr nett, treu und aufmerksam für den Besitzer. Manchmal kann es hartnäckig sein.

Bishon Fris. Eine der beliebtesten Rassen. Fans beachten, dass ein lustiges Erscheinungsbild eines Hundes und der Tatsache, dass sie überhaupt nicht berührt, Bishon-Frieza einen der besten Hunde für den Wohnungsgehalt macht. Dies sind sehr lustige gute Hunde, die sich wahnsinnig dem Eigentümer gewidmet sind.

auf Speichel, auf der Haut, da die Haut aus mehreren Schichten besteht, aktualisiert und vielleicht nur allergisch gegen Schuppen. Manchmal allergisch gegen Hundefutter, nicht auf dem Hund. Die Leute suchen nach einem Weg, um die Hunde loszuwerden, Drogen trinken, und Sie müssen das Essen wechseln.

vladimir ulazhevsky: existieren. Wenn Sie den Hund, wohlhabende Augen gesehen haben, bedeutet dies nicht, dass Sie Ihr Leben, Ihre Gewohnheiten, Gewohnheiten und Kauf eines Welpen benötigen. Sie müssen die Gelegenheit wiegen, um sicherzustellen, dass Ihre Gesundheit Ihnen ermöglicht, ein Tier zu erstellen. Wenn eine Person allergisch ist, müssen Sie länger mit einem Welpen bleiben, zum Arzt gehen.

Es gibt eine kumulative Allergie, es kann nach einer Weile erscheinen. Aber es gibt viele Fälle, in denen der Welpe im Haus lebt, aber in einem anderen Raum wird die Person daran gewöhnt und dann kommuniziert er mit ihm perfekt.

Manifestationen von Allergien an Hunde. Hunde dieser Rasse haben selten Hautprobleme, Teppiche, den Speichel nicht unterscheiden, dass Allergien an Tieren nur wegen ihrer Wolle auftreten. Allergien sind jedoch überhaupt nicht die Wolle, dass sie allergisch gegen Hundewolle sind. Entgegen der gemeinsamen Meinung, Pony und Spitze des Schwanzes. Hunde verlieren nicht, was das Risiko von Allergi-Angriffen erheblich reduziert. Hunderassen in Allergien auf der Wolle ist der letzte Gipfel, der das Risiko von Allergien auf ein Minimum reduziert. Es sind diese Partikel

Mythen über "hypoallergene Felsen"

Nun ist es unmöglich zu sagen, wo der Begriff "hypoallergener Rasse" kam. Vielleicht die Quelle der Nachrichten im Internet, in der die Autoren angeblich für allergische Felsen sicher ist. Die moderne wissenschaftliche Forschung hat sich jedoch bewährt, dass jede Rasse Allergänner zuordnet, unabhängig davon, ob er Wolle darauf hat, oder nicht.

Woher kommen die Allergene von

Doggy-Allergene sind Protein, das sich in Speichel und exaktivierenden Hautzellen befindet. Auch Allergene sind in Kot und Urinhunden. Sie weisen absolut alle Felsen zu.

Christine Cole Johnson, der Chief Scientific Officer des American Hospital. Henry Ford, in einem Interview mit Allergien an Hunde, erklärte: Die Ergebnisse einiger Studien zeigten, dass die allergische Reaktion der Person von der Hunderasse abhängen könnte, aber als Ergebnis fanden Wissenschaftler heraus, dass es eine wesentliche Abhängigkeit gibt.

Erkenntnisse der Gelehrten

höchstwahrscheinlich, Rocks, die weniger gedämpft sind, weniger mit Wollwolle, und es ist wahrscheinlicher, dass Allergien nicht so stark sind oder überhaupt nicht erscheint. Es ist jedoch viel wichtiger, wie viel Allergen einen Hund produziert, und nicht, wie viel Wolle verliert.

"Sogar bloße Hunde produzieren ein Allergen", sagte Dr. Wanda Fipatakul, Vorsitzender des Ausschusses für allergische Reaktionen in den Räumlichkeiten der amerikanischen Akademie von Allergien, Asthma und Immunologie (Zitat aus den Interviews u .. News & World Report).

Wie stark der Reiz wird ein spezieller Hund für eine bestimmte Person sein, hängt vom Hund und dem Mann ab.

"Wir glauben, dass die Auswahl der Proteine ​​[Allergene, ca. POVODOK. y] verschiedene Hunde sind unterschiedlich, und in einigen Fällen können Sie in einigen Fällen ein Hundeergiker wählen, zu dem er keine Allergien hat "- Dr. Thomas A. Platz-Mills, der Leiter des Zentrums von Asthma- und allergischen Erkrankungen an der Universität von Virginia, erklärte, dass einige Hunde (Nicht-Rasse) aus Gründen besser für bestimmte Menschen geeignet sind, die es nicht geschafft hatten, den Ärzten nicht zu ermitteln.

Wir verwenden Cookies
Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website geben. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
COOKIES ZULASSEN.